Samstag, 7. September 2013

Mountainbiketour nach Scära

Die Mountainbike-Rundtour von Grüsch im Prättigau zum Berghaus Scära bietet vieles: einen steilen Aufstieg auf Asphaltstrassen, angenehme Alpsträsschen auf der Hochebene am Furner Berg, anspruchsvolle Single Trails und vor allem ein wunderschönes Panorama.
Aussicht ins Rätikon mit Schesaplana, Drusenfluh und Sulzfluh
Schweisstreibender Aufstieg
Vom Parkplatz bei der Bergbahn in Grüsch rollten wir zuerst ziemlich flach nach Pragg-Jenaz. Hier begann der knackige und schweisstreibende Aufstieg nach Furna und weiter zur Alp Rona.
Die Kirche von Furna
 Belohnt wurden wir dafür mit schönen Ausblicken ins Prättigau und Rätikon.
Am Furner Berg
Nach der Alp Rona und am Furner Berg wird die Strecke flacher, und man gelangt auf angenehmen Alpsträsschen in leichtem Auf und Ab nach Scära.
Schöne Hochebene
Gemütliches Berghaus Scära
Wir erreichten das Berghaus Scära in rund 2 1/2 Stunden und gönnten uns eine gemütliche Rast im sonnigen Gartenrestaurant.
Ankunft bei Scära
Der anschliessende Singletrail bei Schlüecht und Chadschlag ist nicht durchgehend fahrbar.
nicht alles ist fahrbar
Wir mussten das Bike rund 10 Minuten lang tragen.
Singletrail Richtung Chadschlag
Nach Chadschlag folgte eine hammerharte Abfahrt über ein sehr steiles Kiessträsschen in vielen Kehren hinunter nach Laubenzug. Ein echter Plombenrüttler!
Blick ins Rheintal

Mit hohem Tempo über die Wiesenwege
Von dort fuhren wir mit hoher Geschwindigkeit auf angenehmen Strässchen weiter nach Valzeina und stiegen nochmals kurz auf zum Sendeturm bei der Mittagplatte. Hier folgte ein weiteres Singletrail-Highlight.
Plattfuss bei der Abfahrt nach Igis
Über Sturnenboden und in den Brüch ging es sehr steil hinunter nach Eichberg. Für sehr gute Fahrer ist noch alles fahrbar, andere steigen aus Sicherheitsgründen stellenweise kurz ab. Unten bei Schlund wird die Route flacher, und wir erreichten bald Igis. Am märchenhaften Schloss Marschlins vorbei gelangten wir der Landquart entlang zurück nach Grüsch.


Tourendaten:
Höchster Punkt: Chadschlag 1790 m.ü.M.
Strecke: 46.3 km
Zeit in Fahrt (ohne Pausen) 4 1/2 Std.
Aufstieg 1770 Hm

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten