Sonntag, 27. Oktober 2019

Wanderung Frümsen - Alpeel - Staubern

Hoch über dem Rheintal
Da die Staubern vom St. Galler Rheintal her mit einer Bergbahn erschlossen sind, bietet sich hier eine gute Gelegenheit für sportlich steile Wanderungen in Kombination mit einer knieschonenden Rückfahrt in der Seilbahn. Ab Frümsen stehen drei Routen zur Auswahl: Der direkte Aufstieg unter der Seilbahn via Frümsner Alp zum Stauberenfirst, die etwas weitere Strecke via Alpeel zum Furgglenfirst mit anschliessender Querung zur Staubern oder, nochmals weiter ausholend, der Weg über Nasseel zur Saxerlücke. Wir wählten die mittlere, weniger stark frequentierte Variante.


Aufstieg durch den herrlich bunten Herbstwald


Blick von der Alpeel zu den Kreuzbergen

Bei der Alpeel


Blick zurück ins Rheintal


Aussicht vom Furgglenfirst: Altmann, Säntis, Marwees

Berggasthaus Staubern, im Hintergrund die Stauberenkanzel

Talfahrt mit der solarstrombetriebenen Staubernbahn

Tourendaten:
Strecke 6.7 km
Aufstieg 1377 Hm, Abstieg 194 Hm, Talfahrt mit der Bergbahn Staubern
Zeit unterwegs 4 Std., davon in Bewegung 3 Std.
Route: Frümsen - Alpeel - Furgglenfirst - Staubern

Siehe auch:
Wanderung Widnau - Staubern

GPS-Track:

Donnerstag, 17. Oktober 2019

Wanderwoche im Hochpustertal

Am Pragser Wildsee

Das Südtirol lockt mit einer Vielzahl schöner Ausflugsgebiete. Wir entschieden uns für eine gemütliche Wander- und Wellnesswoche im Hochpustertaler Bergdorf Sexten, wo wir im komfortablen Berghotel den phantastischen Blick auf die Sextener Dolomiten geniessen durften.

Die Sextener Sonnenuhr mit Neuner, Zehner, Elfer, Zwölfer und Einser

Freitag, 11.10.2019: Rundwanderung Drei Zinnen

Die Drei Zinnen sind das Wahrzeichen der Sextener Dolomiten und entsprechend stark frequentiert. Da meine Knieverletzung den weiten An- und Abstieg von Sexten noch nicht zuliess, wählten wir die bequemere Runde, die bei der Auronzo-Hütte beginnt. Die Zufahrt zur Hütte erfolgt über eine angenehme Bergstrasse, welche stolze € 30 Maut (Stand 2019) kostet. Es geht aber auch günstiger mit dem Bus ab Toblach. Auf halber Wanderstrecke bietet sich normalerweise die Dreizinnenhütte für einen Verpflegungs- und Fotohalt an, doch im Oktober ist sie bereits geschlossen. Wir kürzten deshalb den empfohlenen Rundgang leicht ab.

Blick durchs Vallon de Lavaredo nach Auronzo di Cadore

Auronzohütte

Drei Zinnen, eindrückliches Wahrzeichen der Region

Die Dreizinnenhütte bieten ein weltberühmtes Panorama

Tourendaten:
Strecke 8.7 km
Auf- und Abstieg 440 Hm
Zeit unterwegs 4 Std. 30 Min, davon in Bewegung 2 Std. 55 Min.

Hyperlinks:
Wanderbeschreibung Berghotel

GPS-Track:



Samstag, 12.10.2019: Von Sexten nach Innichen

Gemütlicher Höhenweg durch Wälder und über Wiesen in die hübsche Marktgemeinde Innichen.

Blick zurück nach Sexten

Herbststimmung

Einladung zur Rast

Pfarrkirche St. Michael in Innichen

Tourendaten:
Strecke 10.1 km
Aufstieg 215 Hm, Abstieg 400 Hm
Zeit unterwegs 4 Std., davon in Bewegung 3 Std. 20 Min.

Hyperlinks:
Wanderbeschreibung Berghotel

GPS-Track:



Sonntag, 13.10.2019: Auf dem Schmugglersteig zum Helm

Diese Rundwanderung führt von der Bergstation der Helmbahn zum Helmgipfel und bietet Ausblicke in die Sextener Dolomiten und ins benachbarte Österreich.

Auf dem Schmugglersteig

Blick nach Österreich
Aufstieg zum Helm

Gipfelpanorama auf dem Helm


Tourendaten:
Strecke 6.5 km
Auf- und Abstieg 400 Hm
Zeit unterwegs 3 Std. 10 Min, davon in Bewegung 2 Std. 20 Min.

Hyperlinks:
Wanderbeschreibung Berghotel
Bergbahn Helm

GPS-Track:



Montag, 14.10.2019: Durch Hochmoore zum Seikofel

Im ersten Weltkrieg war der eher unscheinbare Seikofel wegen seiner strategischen Lage heiss umkämpft. Heute begeistern seine wunderschönen Hochmoore den Wanderer. Diese landschaftlich eindrückliche Tour ist wenig begangen. Auf dem Rückweg mussten wir den Schwarzsee umgehen, da dort der Wanderweg wegen Holzfällerarbeiten gesperrt war. 

Alpwiese beim Oberoltl

Ausblick über die Hochmoor-Landschaft

Auf dem Seikofel

Stille Wanderwege

St. Michaels-Kapelle beim Kreuzbergpass

Tourendaten:
Strecke 16.3 km
Auf- und Abstieg 650 Hm
Zeit unterwegs 6 Std., davon in Bewegung 4 Std. 40 Min.

Hyperlinks:
Wanderbeschreibung Berghotel

GPS-Track:



Dienstag, 15.10.2019: Durchs Fischleintal zur Talschlusshütte

Das liebliche Fischleintal führt von Sexten vorbei an den Gipfeln der Sextener Sonnenuhr in den Naturpark Drei Zinnen. Die Talschlusshütte ist ein beliebtes, leicht erreichbares Ausflugsziel.

Lichter Lärchenwald mit Heuhütten

Vorbei am Werk Haideck ins Fischleintals

Am Fusse der Sextener Sonnenuhr

Talschlusshütte

Tourendaten:
Strecke 12.5 km
Auf- und Abstieg 240 Hm
Zeit unterwegs 4 Std. 35 Min, davon in Bewegung 3 Std.

Hyperlinks:
Talschlusshütte Sexten

GPS-Track:



Donnerstag, 17.10.2019: Um den Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee mit seinem faszinierenden Farbenspiel zählt du den meistbesuchten Ausflugszielen des Südtirols. Als Instagram-Hotspot ist er im Sommer regelrecht überlaufen, doch im Herbst kann man einen Besuch wagen.

Hotel Pragser Wildsee und Bootsverleih

Blick zum Seekofel

Faszinierende Spiegelbilder


Tourendaten:
Strecke 3.9 km
Auf- und Abstieg 105 Hm
Zeit unterwegs 1 Std. 35 Min, davon in Bewegung 1 Std. 10 Min.

Hyperlinks:
Pragser Wildsee

GPS-Track:


Sonntag, 25. August 2019

Rundwanderung von Heiden zum Fünfländerblick

Zeppelin über dem Bodensee

Dem Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege verdanken wir diesen schönen Wandertipp unter dem Motto "Nepalfeeling und Fünfländerblick". Die Runde führt angenehm von Heiden über die neue Hängebrücke, welche für das Nepalfeeling sorgt, von Grub AR nach Grub SG und weiter zum Fünfländerblick. Dort lässt sich am besten bei einer Pause im Restaurant Rossbüchel der schöne Fernblick über den Bodensee bestaunen. Bei den fünf Ländern handelt es sich übrigens um die Schweiz, Baden, Württemberg, Bayern und Österreich.

Beim Gasthaus zur Fernsicht in Heiden

Die neue Hängebrücke von Grub AR nach Grub SG

Fünfländerblick mit Kapelle Maria Lourdes

Auf der Terrasse der Wirtschaft Rossbüchel, Blick zum Bodensee

Auf dem Spazierweg hinunter Richtung Wienacht-Tobel

Tourendaten:
Strecke 8.3 km
Auf- und Abstieg 300 Hm
Zeit unterwegs 4 Std., davon in Bewegung 2 Std. 35 Min.

Link:
Karte VAW auf SchweizMobil

GPS-Track:


Mittwoch, 24. Juli 2019

Velotour von Widnau nach Bern und Thun



Eigentlich hätten wir gerne unsere Via-Alpina-Fernwanderung fortgesetzt, doch ein Skiunfall mit Kreuzbandriss und Adduktorenverletzung hatte aus den grossen Plänen für diesen Sommer Makulatur gemacht. Da der Arzt Radfahren als optimale Therapie nach der Operation empfahl, packten wir unsere Velos und Campingsachen und radelten vom St. Galler Rheintal nach Bern, immer den erfrischenden Gewässern folgend. Nach einem abwechslungsreichen Aufenthalt in der Hauptstadt und Umgebung setzten wir die Radtour fort bis Thun.

Sonntag, 14.07.2019: Von Widnau zur Insel Reichenau

Am Alten Rhein bei Rheineck

Ein erster Blick auf den Bodensee bei Staad

Mittagessen im Restaurant Hafen in Romanshorn

Die Imperia im Konstanzer Hafen

Rheinufer in Konstanz

Kirche St. Georg auf der Insel Reichenau

Kirche St. Peter und Paul

Campingplatz Sandseele Reichenau

Tourendaten Widnau - Reichenau
Strecke 76.9 km
Zeit unterwegs 8 Std., davon in Fahrt 5 Std.
Aufstieg 305 Hm, Abstieg 317 Hm

Montag, 15.07.2019: Von der Insel Reichenau nach Flaach

Mit der Fähre von der Insel Reichenau nach Mannenbach

Stein am Rhein

In der pittoresken Altstadt von Stein am Rhein

Sonnenblumenfeld

Beim Rheinuferpark Gailingen am deutschen Ufer

Der Rheinfall bei Schaffhausen


Kühles Schattenplätzchen auf dem Campingplatz Flaach

Sprung in den Rhein

Tourendaten Reichenau - Flaach
Strecke 58.9 km (exkl. Fähre)
Zeit unterwegs 6 Std. 45 Min., davon in Fahrt 4 Std. (plus 15 Min. Fähre)
Aufstieg 473 Hm, Abstieg 525 Hm

Dienstag, 16.07.2019: Von Flaach nach Aarau

Unterwegs vom Campingplatz ins Dorf Flaach

Wieder auf der offiziellen Rhein-Route 2

Erfrischung am Dorfbrunnen von Berg am Irchel

Abfahrt nach Teufen

Tössegg, wo die Töss in den Rhein mündet

Aareufer bei Veltheim

Schloss Wildegg

Aarau, die Stadt der schönen Giebel

In der gastlichen Altstadt

Tourendaten Flaach - Aarau
Strecke 88.6 km
Zeit unterwegs 9 Std. 20 Min., davon in Fahrt 6 Std. 20 Min.
Aufstieg 683 Hm, Abstieg 648 Hm

Mittwoch, 17.07.2019: Von Aarau nach Solothurn

Vorbei am Kühlturm des KKW Gösgen

Die Aare bei Winznau

Durch den Wald bei Fulenbach

Einfahrt nach Aarwangen

Ländliche Idylle bei Aarwangen

Wangen an der Aare

Westportal der St. Ursenkathedrale in Solothurn

In der Altstadt von Solothurn
Freibad an der Aare in Solothurn, gleich neben dem TCS-Campingplatz

Tourendaten Aarau - Solothurn
Strecke 62.8 km
Zeit unterwegs 7 Std. 25 Min., davon in Fahrt 4 Std. 35 Min.
Aufstieg 385 Hm, Abstieg 402 Hm

Donnerstag, 18.07.2019: Von Solothurn nach Bern

Altreu, ein Storchendorf

Blick zu den Jurahöhen bei Grenchen

Büren an der Aare

Strandbad beim Camping Stutz am Bielersee

Tuftgrabenbrücke bei Murzelen

Marktgasse und Zytgloggenturm in Bern

Das Bundeshaus, Schweizer Regierungs- und Parlamentssitz

Tourendaten Solothurn - Bern
Strecke 78.6 km
Zeit unterwegs 9 Std. 05 Min., davon in Fahrt 5 Std. 40 Min.
Aufstieg 627 Hm, Abstieg 493 Hm

Mittwoch, 24.07.2019: Von Bern nach Thun

Abfahrt durch die Berner Gerechtigkeitsgasse zum Bärengraben

Bei Münsingen über die Aare

Schmuckes Bauernhaus in Kiesen


Surfer bei der Aarebrücke in Thun

Aarepromenade

Thun, Altstadt

Thunsersee, Blick zum Blüemlisalp-Massiv

Schaufelraddampfer Blümlisalp
Schloss Thun

Tourendaten Bern - Thun
Strecke 42.1 km
Zeit unterwegs 5 Std. 45 Min., davon in Fahrt 3 Std. 05 Min.
Aufstieg 222 Hm, Abstieg 216 Hm


GPS-Track:

Nützliche Links:
SchweizMobil - Rhein-Route 2
SchweizMobil - Aare-Route 8