Dienstag, 28. Juli 2020

Biwakwanderung Surses



Zweitägige Biwakwanderung in den Oberhalbsteiner Alpen auf selten begangenen Pfaden.

Montag, 27.07.2020: Munter - Ziteil - Colmet - Plan Neaza

Ausgangspunkt ist der gebührenpflichtige Parkplatz "Plaz da Munter" auf 1860 m.ü.M. oberhalb von Salouf. Von der Alp Munter führte uns die Wanderung zuerst bequem über eine Naturstrasse nach Ziteil, dem höchstgelegenen Wallfahrtsort Europas. Bei Zitel querten wir auf dem schmalen Pfad die steilen grasbewachsenen Osthänge des Piz Curvér vorbei am Bergseelein Lai da Picogns und erreichten schliesslich den Pass Colmet. Der Abstieg über Spunda Sur Ses auf die Hochebene Plan Neaza ist grösstenteils weglos und kaum markiert - ein GPS erleichtert die Navigation erheblich. Die Hochebene bietet ein herrliches Panorama und ist ideal zum biwakieren, falls keine Kühe mehr auf der Alpweide sind.

Alp Munter mit Curvér Pintg da Taspegn

Wallfahrtsort Ziteil

Alpenastern und Hauswurz

Aussicht über das Surses zum Piz Mitgel und Piz Ela
Über den Grat zum Pass Colmet

Wegloser Abstieg nach Spunda sur Ses

Ausblick vom Biwakplatz

Abendstimmung bei Plan Neaza
Farbenspiel beim Sonnenuntergang

Faszinierender Sternenhimmel

Biwak unter den Sternen

Tourendaten Montag:
Höchster Punkt: Pass Colmet 2676 m.ü.M.
Strecke 10.6 km
Aufstieg 1060 Hm, Abstieg 430 Hm
Zeit unterwegs 7 Std. 25 Min, davon in Bewegung 4 Std. 05 Min.
Route: Munter - Ziteil - Pass Colmet - Spunda sur Ses - Plan Neaza



Dienstag, 28.07.2020: Plan Neaza - Surcarungas - Ziteil - Munter

Am zweiten Tag querten wir wieder weglos Richtung Pass da Surcarungas, wo sich ein wunderschöner Rundblick bietet. Der Abstieg zum Bergsee Saletscha-See über die Schuttfelder, hier wieder deutlich besser markiert, war geschmückt mit wunderschönen Alpenblumen. Weiter führten uns die Pfade durch Bergwiesen mit zerfurchten Kalkfelsen über das Val Carschung und Val Cumegna hinunter zur Alp Foppa. Auf der Alpstrasse wanderten wir weiter zur pittoresken Maiensässsiedlung Som igls Mellens, von wo ein Pfad steil fast 500 Höhenmeter hinauf führt nach Ziteil. Ein Gewitter zog auf, und so beeilten wir uns, raschmöglichst wieder zurück nach Munter zu kommen. Der Regen erwischte uns trotzdem noch in der letzten Viertelstunde.

Ausblick von Plan Neaza in Richtung Splügen:
Pizzo Tambo, Guggernüll, Adula, Güferhorn, Kirchalphorn, Teurihorn

Beim Pass da Surcarungas

Lai Saletscha

Grossblütige Gämswurz

Gegenanstieg von Som igls Mellens nach Ziteil

Regenbogen über der Alp Munter

Tourendaten Dienstag:
Höchster Punkt: Pass da Surcarungas 2667 m.ü.M.
Strecke 14.7 km
Aufstieg 810 Hm, Abstieg 1440 Hm
Zeit unterwegs 8 Std., davon in Bewegung 5 Std. 15 Min.
Route: Plan Neaza - Pass da Surcarungas - Val Carschung - Val Cumegna - Alp Foppa - Som igls Mellens - Ziteil - Munter


GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten