Dienstag, 15. September 2020

Biwakwanderung zu den Jöriseen

 


Zweitägige Bergwanderung von der Flüela-Passstrasse zu den wunderschönen Jöriseen.


Montag, 14.09.2020: Chant Sura - Flüelapass - Winterlücke - Jöriseen

Vom Parkplatz bzw. der Postautohaltestelle bei Chant Sura (mit der markanten Funkantenne) stiegen wir zuerst gemütlich in Strassennähe zur Flüela-Passhöhe auf. Danach folgten wir dem Pfad abwärts zur Wägerhütte. Dort beginnt der vielbegangene Aufstieg zu den Jöriseen. Bei der Verzweigung hielten wir uns rechts in Richtung Winterlücke. Nach einem kurzen Aufstieg zum Aussichtspunkt 2819 stiegen wir ab zu den ersten kleinen Seelein direkt unterhalb der Winterlücke. Durch Geröllfelder gelangt an anschliessend hinunter zu den idyllisch gelegenen Jöriseen, wo wir am Abend unser Biwak einrichteten.

Aufstieg von der Wägerhütta

Blick zur Flüela-Passstrasse

Links am Hang quert der Pfad zur Winterlücke, rechts  
die Spuren des Felsssturzes beim Flüela Wisshorn von 2019

Die ersten kleinen Seelein unterhalb der Winterlücke

Überreste des Jörigletschers

Der untere, grosse Jörisee strahlt türkisfarben

Beeindruckendes Farbenspiel im Hochgebirge

Wollgras im Sumpfgebiet zwischen den Seen

Biwak am See

Freie Sicht zur Milchstrasse



Tourendaten Montag:
Höchster Punkt: Aussichtspunkt 2818 m.ü.M. bei der Winterlücke
Strecke 10.7 km
Aufstieg 940 Hm, Abstieg 587 Hm
Zeit unterwegs 5 Std. 35 Min, davon in Bewegung 3 Std. 55 Min.
Route: Chant Sura - Flüelapass - Wägerhütta - Winterlücke (mit Abstecher zum Aussichtspunkt 2818) - Jöriseen



Dienstag, 15.09.2020: Jöriseen - Jöriflesspass - Röven - Chant Sura

Nach dem Sonnenaufgang spazierten wir hinüber zum Jöriflesspass, wo wir ein sonniges Plätzchen für unser Frühstück fanden. Von dort führte der Weg eher steil, aber gut machbar hinunter zur Alp Fless Dadaint. Am Bach weideten die Kühe, auch ein grosser Stier genoss freien Auslauf. Wir folgten dem Alpsträsschen zur Alp Fless Dadoura und nach Röven, wo wir die Flüelastrasse überquerten und der Susasca zur Alp d'Immez folgten. Von der Alp führt der kleine, stellenweise etwas zugewachsene Pfad in einer grossen Schlaufe steil hinauf zum Ausgangspunkt Chant Sura.

Morgenstimmung am Jörisee


Der Frühstückskaffee kocht

Am See beim Jöriflesspass

Abstieg zur Alp Fless Dadaint

Kühe am Flessbach

An der Susasca

Zurück bei Chant Sura mit der markanten Antenne



Tourendaten Dienstag:
Höchster Punkt: Jöriflesspass 2558 m.ü.M.
Strecke 11.8 km
Aufstieg 458 Hm, Abstieg 811 Hm
Zeit unterwegs 7 Std., davon in Bewegung 3 Std. 50 Min.
Route: Jöriseen - Jöriflesspass - Val Fless - Röven - Alp d'Immez - Chant Sura



GPS-Track:


Hyperlink:

Keine Kommentare:

Kommentar posten