Sonntag, 27. September 2020

Mountainbike-Wochenende in Plaus


Unser traditionelles langes MTB-Herbstwochenende im Südtirol führte uns diesmal nach Plaus im Vinschgau. Trotz oft starker Bewölkung und kalten Temperaturen sassen wir an drei der vier Tagen im Sattel.


Donnerstag, 24.09.2020: Naturnser Alm / Ötzi-Trail

Mit Steilbahnunterstützung von Rabland nach Aschbach, danach Aufstieg zur Naturnser Alm. Nach einer Stärkung in der Alm folgt die Querung zur Mausloch-Alm und die Abfahrt auf dem technisch recht anspruchsvollen Ötzi-Trail (S3).





Tourendaten Naturnser Alm:
Höchster Punkt: Naturnser Alm 1913 m.ü.M.
Strecke 28.9 km
Aufstieg 810 Hm + 780 Hm Seilbahn, Abstieg 1590 Hm
Zeit unterwegs 5 Std. 20 Min, davon in Fahrt 2 Std. 45 Min.


Freitag, 25.09.2020: Regenpause

Starker Regen und Wind zwangen uns, einen Pausentag einzulegen. Wir nutzten ihn für einen Ausflug nach Bozen.


Hotel Schulerhof in Plaus


Samstag, 26.09.2020: Marzoner Alm / Fontana-Trail

Fahrt auf dem Radweg entlang der Etsch nach Latschinig, Aufstieg nach Freiberg und Querung zur Marzoner Alm. Abfahrt auf dem stellenweise anspruchsvollen Fontana-Trail (S3).

Eine Variante dieser Tour hatten wir bereits 2017 gemeistert.






Tourendaten Marzoner Alm:
Höchster Punkt: Marzoner Alm 1600 m.ü.M.
Strecke 40.1 km
Auf- und Abstieg 1200 Hm
Zeit unterwegs 6 Std. 35 Min, davon in Fahrt 3 Std. 35 Min.


Sonntag, 27.09.2020: Vigiljoch / Steinbruch-Trail

Wieder mit Steilbahnunterstützung von Rabland nach Aschbach, danach durch die ersten Schneeflecken hinauf zum Vigiljoch und zum Gasthof Seespitz. Genussvolle Abfahrt auf dem sehr flowigen Steinbruch-Trail (S2-3).





Tourendaten Vigiljoch:
Höchster Punkt: Nähe Seespitz 1790 m.ü.M.
Strecke 21.1 km
Aufstieg 570 Hm + 780 Hm Seilbahn, Abstieg 1350 Hm
Zeit unterwegs 4 Std., davon in Fahrt 2 Std.



GPS-Tracks:

Keine Kommentare:

Kommentar posten