Dienstag, 7. September 2021

Biwakwanderung Roslenfirst



Zweitägige Rundwanderung ab Wildhaus zu einem sonnigen Biwakplatz mit Rundumsicht zum Alpstein und übers Rheintal.


Montag, 06.09.2021: Wildhaus - Roslenfirst

Von Wildhaus (grosser, gebührenpflichtiger Parkplatz im Zentrum) führt der Wanderweg hinauf zum beliebten Bergrestaurant Gamplüt. Wer Kräfte sparen möchte, kann diesen Abschnitt auch mit der Seilbahn zurücklegen. Es empfiehlt sich, hier die Flaschen zu füllen, da es auf dem Roslenfirst kein Trinkwasser gibt. An der Schafbergwand vorbei führt das Alpsträsschen zur Teselalp. Von dort führt der Pfad durch das lange Bergtal hinauf zum Mutschensattel. Wegen des Tiefblicks ins Rheintal lohnt sich dort die Besteigung des 54 m höheren Mutschen. Über die steile Wiese nördlich des Mutschensattels gelangt man anschliessend zum weitläufigen Roslenfirst, der ein beeindruckendes 360°-Panorama und viel Platz zum Biwakieren bietet.

Gamplüt (mit Windrad), im Hintergrund die markanten Churfirsten

Teselalp, Weg hinauf zum Mutschensattel

Gemütlicher Weideplatz

Blick vom Mutschen ins Rheintal

Altmann und Säntis bei Sonnenuntergang

Kreuzberge im Abendlicht

Lichter im Rheintal

Unter den Sternen    











Tourendaten Montag:
Höchster Punkt: Roslenfirst 2151 m.ü.M.
Strecke 8.7 km
Aufstieg 1165 Hm, Abstieg 120 Hm
Zeit unterwegs 5 Std. 45 Min, davon in Bewegung 3 Std. 25 Min.
Route: Wildhaus - Gamplüt - Teselalp - Mutschensattel - Mutschen - Roslenfirst



Dienstag, 07.09.2021: Roslenfirst - Wildhaus

Über den Chreialppass gelangt man angenehm zur Zwinglipasshütte des SAC, wo sich eine Kaffeepause lohnt. Die schöne Hütte wurde kürzlich nach einem schweren Brand renoviert. Der Weg führt nun hinab zur Hundsbüchel-Alp und von dort über eine gut ausgebauten Felsenweg steil hinab zur Teselalp. Dort stehen mehrere Abstiegsmöglichkeiten nach Wildhaus zur Auswahl. Wir wählten den Weg zum Bergrestaurant Gamplüt und weiter über Lisigweid zurück zum Ausgangspunkt.

Sonnenaufgang über den Kreuzbergen

Wärmende Morgensonne

Blick vom Roslenfirst zum Mutschen und Mutschensattel 
(im Hintergrund die Alvierkette)

Unterwegs zur Zwinglipasshütte

Rast bei der frisch renovierten Zwinglipasshütte

Chreialp


Tourendaten Dienstag:
Höchster Punkt: Roslenfirst 2151 m.ü.M.
Strecke 10.3 km
Aufstieg 115 Hm, Abstieg 1160 Hm
Zeit unterwegs 5 Std. 20 Min, davon in Bewegung 3 Std. 15 Min.
Route: Roslenfirst - Chreialpfirst - Zwinglipasshütte - Chreialp - Teselalp - Gamplüt - Lisigweid - Wildhaus



GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen