Sonntag, 11. Dezember 2011

Winterwanderung zum Sassförkle

Endlich liegt Schnee in den Bergen! Zwar ist die Schneedecke noch zu dünn, um schon kratzerfreie Skitourenabfahren zu erlauben, aber für einen prächtigen Winterspaziergang reicht es allemal.

Malbun im Fürstentum Liechtenstein

Der Ausgangspunkt der Rundwanderung liegt beim Dorfeingang von Malbun, von wo der Sass-Weg in leichter Steigung durch Wälder und über Weideböden zum Sass-Seelein führt. Im Winter wird dieser Weg normalerweise gut präpariert, doch heute mussten wir etwas durch den Schnee stapfen. Vom See geht es weiter zum sonnigen Sassförkle, wo zwei gemütliche Bänke auf müde Wanderer warten.

Zusatzaufstieg zum Obersass
Da wir die Gamaschen dabei hatten, stiegen wir vom Sassförkle noch ein wenig weiter bis zum Obersass auf, wo wir uns ein Mittagessen aus dem Rucksack gönnten. Vom Obersass sieht man hinüber zum Schönberg.

Blick zum Schönberg
Schneefluchtlift läuft schon

Zuerst geht es auf dem gleichen Weg zurück, doch dann zweigt man rechts zum Jägerhaus ab. Hier führt der Weg hinunter zum Schneefluchtlift, der heute bereits in Betrieb war, und nochmals ein wenig aufwärts zurück nach Malbun.

Das Jägerhaus

Diese Rundwanderung kann bei geeigneten Verhältnissen auch mit dem Schlitten gemacht werden.

Tourendaten
1 Std. Aufstieg zum Sassförkle
15 Min. Zusatzaufstieg zum Obersass
45 Min. Abstieg nach Malbun

Keine Kommentare:

Kommentar posten