Montag, 6. Februar 2012

Skitour aufs Chrüz bei St. Antönien

Wenn im Prättigau viel Schnee bis in tiefe Lagen liegt, können Skitouren mit extralangen Talabfahrten in Angriff genommen werden. Eine davon ist die Abfahrt vom Chrüz, das sich von St. Antönien aus mit wenig Aufwand erreichen lässt. Wer in Küblis beim Bahnhof parkiert und das Postauto nach St. Antönien-Platz nimmt, kann von vielen zusätzlichen Höhenmetern profitieren.

Arktische Temperaturen
Beim Start unserer Skitour gestern lagen die Temperaturen deutlich unter - 20° C. Da es glücklicherweise Windstill war, erreichten wir bald eine erträgliche Betriebstemperatur und konnten den aussergewöhnlich leichten Pulverschnee geniessen.

Märchenhafte Landschaft
Bei der Kirche geht es zuerst in westlicher Richtung dem Skilift entlang hinauf nach Sagen. Hinter diesen Häusern führt ein Winterwanderweg (nicht verlassen: Wildruhezone) in zuerst südlicher, später in westlicher Richtung durch den tief verschneiten Wald vorbei an Capelgin zur Alp Valpun.

Aufstieg auf dem Winterwanderweg
Vor Erreichen der Alphütten biegt man nach Süden ab und gelangt auf dem Rücken zum Chlei Chrüz. Von dort geht es kurz nach Südwesten hinab in den Sattel und steil dem Grat folgend hinauf zum Gipfel des Chrüz.


Blick zum Chrüz
Viele Abfahrtsmöglichkeiten
Vom Gipfel aus gibt es mehrere Abfahrtsmöglichkeiten: Entlang der Aufstiegsspur, bei sicheren Verhältnissen direkt in den steilen Nordhang, nach Stelserberg oder nach Pany.

Pulverschnee ohne Ende
Abfahrt nach Küblis
Bei genügend Schnee ist die lange Abfahrt nach Küblis, die wir gestern gemacht haben, am lohnendsten. Zuerst fährt man zurück in den Sattel und soweit wie möglich hinauf zum Chlei Chrüz, dann hinunter nach Mässboden.

Waldlichtung unterhalb von Mässboden
Weiter geht es über Oberboden auf den Spazier- und Schlittelweg bei Säss.

Bei Bova / Säss
Nun folgt man dem Spazierweg, biegt dann aber bei der Rechtskurve ab in die Wiese und hält in Richtung Tüfelstein. Weiter geht es nach Pany.


Pulverschnee-Junkies
In Pany haben wir die Skis kurz abgeschnallt. Gleich unter der Kirche geht es weiter mit der Abfahrt. Man hält immer südlich nach Fliess zum markanten Erdhügel bei Luzein. Von hier sind es nur noch wenige Schwünge nach Küblis.
Die Kirche von Luzein

Von der Strasse gelangt man zu Fuss in wenigen Minuten zurück zum Bahnhof.

Tourendaten
Gipfelhöhe 2196 m 
1390 Hm (1 1/2 Std.) Abfahrt vom Chrüz nach Küblis


Postauto von Küblis nach St. Antönien-Platz
750 Hm (2 1/2 Std.) Aufstieg

Onlinekarte Swisstopo

Keine Kommentare:

Kommentar posten