Samstag, 16. Juni 2012

Wanderung zur Alp Sigel


Die Alp Sigel ist bekannt für die prächtige Flora im Frühsommer. Die Rundtour beginnt in Schwende und führt durch die von unten unüberwindbar scheinende Sigelwand.
Sigelwand, Bogarten und Marwees
Im "Zahme Gocht" durch die Sigelwand
Vom Gasthaus Frohe Aussicht führt die Route über Wiesenwege über Leugangen hinauf zu den Hütten von Bärstein. Hier gelangt man an den Fuss der mächtigen Sigelwand, einer steilen Kalksteinmauer. Mancher Wanderer zweifelte schon, ob es denn hier wirklich weiter gehe.
Am Fuss der Sigelwand
Ein schmaler Pfad führt durch eine steile Rinne, den "Zahme Gocht", vorbei an einer wunderschönen Alpinflora hinauf auf die Ebene (1660 m).
Aufstieg durch den "Zahme Gocht"
Romantische Alp Sigel
Danach gelangt man in wenigen Minuten zur Alp Sigel, einer kleinen Siedlung, die auch über eine Materialseilbahn erreicht werden kann.
Die Alp Sigel
Zwei Möglichkeiten für den Rückweg
Für den Abstieg bieten sich zwei Varianten an: Entweder linksherum über das Plattenbödeli und Brülisau oder über rechtsherum die Obere Mans und Wasserauen zurück nach Schwende. Ich wählte den blumenreichen Weg über die Alp Ober Mans.
Swiss Ladies
Von Mans steigt man bei prächtiger Bergkulisse hinunter zum Hütteltobel und nach Wasserauen. Im schattigen Garten des Gasthaus Alpenrose kann man sich vom steilen Abstieg erholen. Von Wasserauen gelangt man über den Brandweg in rund 40 Minuten Schwende. Wer sich diese Strecke ersparen will, kann auch den Zug nehmen.
Panorama beim Abstieg nach Wasserauen
Tourendaten:
Gipfelhöhe 1660 m
Aufstieg 830 Hm
Rundtour Schwende - Alp Sigel - Wasserauen - Schwende 11.8 km (4 Std. 40 Min.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen