Sonntag, 3. Februar 2013

Skitourenwochenende im Safiental

Was ursprünglich als genussreiches Geburtstags-Skitourenwochenende geplant war, entpuppte sich als Outdoor-Adventure für Hartgesottene. Zwei Skitouren im Safiental standen auf dem Programm, doch den Gipfel erreichten wir beide Male nicht.

Zuhinterst im Safiental
Schon die Anreise über Bonaduz und die Rheinschlucht nach Versam ist spektakulär, danach fährt man nochmals über 20 km auf engen Strassen über Thalkirch zum Berggasthaus Turrahus, wo der Weg endet.

Da über Nacht frischer Schnee gefallen war, mussten wir beim Auto die Schneeketten aufziehen.

Schneesturm beim Abmarsch vom Turrahus
Strätscherhorn im Nebel
Nach einem gemütlichen Kaffee im Turrahus wagten wir uns hinaus ins Schneetreiben und nahmen die erste Tour in Angriff. Der Winter begrüsste uns mit eisigem Wind und immer schlechter werdender Sicht.
Unterwegs zum Strätscherhorn
Ungefähr 500 m vom Gipfel entfernt entschieden wir uns aus Sicherheitsgründen aufzugeben, da die Sichtweite nur noch wenige Meter betrug und jeglicher Kontrast von blassen Weisstönen verschluckt wurde.
Die Orientierung wird immer schwieriger
Instrumentenflug mit GPS
Die Track-back-Funktion beim GPS erwies sich als wahrer Segen. Meter für Meter folgten wir im Schritttempo der Aufstiegsspur, und so verwunderte es nicht, dass wir für die Abfahrt fast gleich lange brauchten wie für den Aufstieg.
Nebelabfahrt im Schrittempo
Aufwärmen im Hot Pot
Den Gästen des Turrahus steht auf Vorbestellung und gegen Aufpreis ein Hot Pot zur Verfügung. Wir liessen diese Gelegenheit zum warmen, holzbeheizten Heublumen-Sprudelbad natürlich nicht aus und feierten ausgelassen einen runden Geburtstag. Das Geburtstagskind trug Hut im Bad. Auch beim anschliessenden Nachtessen liessen wir es uns gut gehen im 300-jährigen Walserhaus.
Aufwärmen im Hot Pot beim Turrahus - Geburtstagsfeier
Tällihorn am Sonntag
Am Sonntagmorgen war das Wetter noch nicht viel besser. Wir frühstückten ausgiebig und diskutierten die Möglichkeiten. Schliesslich machten wir uns zu zweit mit den Skiern auf in Richtung Tällihorn, während sich die anderen drei für einen Spaziergang nach Thalkirch entschieden.


Umkehr auf halbem Weg zum Tällihorn
Die Orientierung wurde auch diesmal je länger desto schwieriger, und auf rund 2100 m Höhe entschieden wir uns schweren Herzens für die Umkehr. Bei der Guwhütta machten wir eine kurze Rast, tranken unseren Tee und assen ein Brötchen.

"Gemütliche" Rast bei einem Stall
Danach fuhren wir ab zum Turrahus, wo wir uns wieder mit unseren Freunden trafen und ein wärmendes Süppchen löffelten. Und wir beschlossen, eines Tages bei schönem Wetter wieder zu kommen.

Das Berggasthaus Turrahus in Thalkirch
Tourendaten:
Samstag:
Strätscherhorn 2557 m (Gipfel nicht erreicht wegen schlechter Sicht)
Aufstieg ab Turrahus 860 Hm, 2 1/2 Std.
Sonntag:
Tällihorn 2855 m (Gipfel nicht erreicht wegen schlechter Sicht)
Aufstieg ab Turrahus 1160 Hm, 3 1/2 Std.

Link:
Onlinekarte Swisstopo


Keine Kommentare:

Kommentar posten