Mittwoch, 20. Juli 2016

Via Alpina: Schröcken - Mindelheimerhütte

Ein weiterer Hitzetag erwartete uns. Nach einem reichhaltigen Frühstück im Gasthaus Tannberg wanderten wir auf gemütlichen Güterwegen hoch zum Körbersee, über dem ein einladendes Berghotel thront. Weiter führte uns die Route durch das Pflanzenschutzgebiet zum Kalbelesee am Hochtannbergpass.

Schröcken am Hochtannbergpass

Braunarlspitze 2649 m.ü.M.

Widderstein, der markanteste Gipfel der Allgäuer Alpen
An der Passstrasse hatte es viele Spaziergänger, die ihre Autofahrt mit einer kleinen Pause kurzweiliger gestalteten. Wir überquerten die Strasse und bogen links in die Direttissima zur Widdersteinhütte ab. Die Hütte liegt unter dem eindrücklichen Widderstein, dem höchsten Allgäuer mit 2533 m.ü.M. Wir gönnten uns hier ein deftiges Mittagessen und in Anbetracht der grossen Hitze viel zu trinken.

Vor der Widdersteinhütte

Der Biberkopf mit seiner faszinierenden Formgebung
Frisch gestärkt wanderten wir über den Schärtle und den Koblat unter dem Geisshorn vorbei in Richtung Mindelheimer Hütte. Inzwischen hatten wir die österreichisch-deutsche Grenzlinie passiert. Bei einem Schneefeld kühlten wir die Füsse.

Enzian

Abstieg zur Mindelheimer Hütte

In der Mindelheimer Hütte herrschte Hochbetrieb. Wir fanden zwei Schlafplätze im unteren Gebäude beim Winterraum. An einem schönen Aussichtspunkt nahe der Hütte genossen wir die Abendsonne. Abendessen gab es à la carte, ein für uns Schweizer eher ungewöhnlicher Komfort in einer Hütte.

Stark frequentiert: die Mindelheimer Hütte vor dem Kemptner Kopf

Abendstimmung bei der Hütte


Tourendaten:
Strecke 16.3 km
Aufstieg 1271 Hm, Abstieg 467 Hm
Zeit unterwegs 7 Std. 30 Min, davon in Bewegung 5 Std. 10 Min.

Hyperlinks:
nächste Etappe
zurück zur Übersicht
Reiseführer Via Alpina: R52 (Gegenrichtung)

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen