Sonntag, 27. November 2011

Rundwanderung Langwies - Strassberg - Pirigen

Ende November, schönes Wetter und noch kein Schnee? Ideale Bedingungen für eine Rundwanderung ab Langwies (das liegt an der Strasse von Chur nach Arosa). Hier lässt sich auf wunderschönen Höhenwegen die Sonne geniessen.
Heuschober mit traditionellem Dach

Ausgangspunkt Langwies

Gestartet bin ich heute bei frostigen Temperaturen etwas ausserhalb vom Dorf Langwies. Bei Punkt 1373, wo die Strasse eine scharfe Drehung nach rechts macht, hat es beim Feuerwehrdepot einen Parkplatz. Dem Sapüner Bach nur bis zur Holzbrücke folgen – dort zweigt ein Pfad links ab. Dieser alte Fondeier Weg führt durch das wilde Fondeier Tobel, vorbei an einem kleinen Wasserfall. Beim Metallsteg waren heute die Seitengeländer bereits abgebaut, um sie im Winter vor Lawinenschäden zu sichern. Später passiert man den Picknickplatz „Guatabrunna“, danach hat man die Wahl, entweder noch vor der Alp Stutz direkt zur Fahrstrasse nach Strassberg aufzusteigen oder die Höhe noch weiter zu halten.

Eine Alternative zum beschriebenen Pfad wäre die Fahrstrasse nach Strassberg, die im Zentrum von Langwies beginnt. Sie ist im November etwas sonniger als der Sommerweg, aber weniger eindrücklich.
Strassberg - Zentrum der Welt...

Die Alpsiedlung Strassberg
Strassberg - eine wunderschöne Maiensässsiedlung

Strassberg ist eine wunderschöne alte Walser Maiensässsiedlung, die nicht ganzjährig bewohnt ist. Im November sind die weiten Alpwiesen braungolden. Obwohl der Weg zum Blackter Fürggli kurz vor Strassberg links abweigt, lohnt es sich, den kleinen Abstecher zu machen und die braungebrannten alten Holzhäuser anzuschauen. Da gibt es eine alte Mühle, eine alte Sennerei und vieles mehr. Ende November ist hier alles menschenleer. Das Restaurant Strassberg ist im November leider geschlossen.
Alte Holzhäuser mit Charakter

Weiter geht es zurück zu Punkt 1890, dann vorbei am gemütlichen Skihaus Casanna. Beim Übergang namens Blackter Fürggli verlässt man das Fondei und kehrt ins Schanfigg zurück. 

Es empfiehlt sich, nicht die Abzweigung nach Campadiel zu nehmen, sondern die Höhe zu halten und in Richtung Nufsch weiterzugehen. Bei Punkt 2060 zweigt der Weg nach Pirigen ab. Hier geht es über wunderschöne weite Wiesen direkt abwärts zum Berggasthaus Pirigen. Ich habe mir Zeit genommen für ein kleines Mittagsschläfchen…

Das Berggasthaus Pirigen

Pirigen ist das einzige Gasthaus entlang der Wanderung, das heute offen hatte. Entsprechend gross war der Publikumsandrang. Es liegt auf einer wunderschönen Sonnenterrasse hoch über Langwies. Im Winter ist es bei Schlittlern, Skitouren- und Spaziergängern und bei Schneeschuhläufern sehr beliebt.
Kaffee und Kuchen im Berggasthaus Pirigen

Von Pirigen nach Langwies gelangt man entweder über das Fahrsträsschen oder besser über den Waldweg. Ab Langwies führt ein Wanderweg oberhalb der Strasse zurück zum Ausgangspunkt.
Langwies in der Abendsonne

Tourendaten
13.1 km Strecke
837 m Aufstieg
3 Std. Langwies - Strassberg - Pirigen
45 Min. Pirigen - Langwies

Keine Kommentare:

Kommentar posten