Samstag, 8. August 2015

Via Alpina: Col du Demècre - Vernayaz

Der Wetterprognose kündigte einen Umschwung an, und so entschlossen wir uns, unsere diesjährig Via Alpina-Fernwanderung in Martigny zu beenden. Wir brachen um 8.30 Uhr zu unserer letzten Tagesetappe auf. Zuerst führte uns der Weg in südwestlicher Richtung etwas bergan, bevor wir zum Portail de Fully abstiegen, einem wunderschönen Aussichtspunkt mit Blick zum Mont Blanc, Trientgletscher, den Dents du Midi und hinunter ins Rhonetal.

Das Mont Blanc-Massiv, vom Portail de Fully aus fotografiert

Les Dents du Midi
Danach erwartete uns ein langer Abstieg. Auf schönen Wegen ging es hinunter zum Sex Carro, wo eine Sendeantenne markant den Weg weist. Die Gegend mutet sehr lieblich an. Später wanderten wir steil abwärts nach Jeur Brûle, von wo ein schmaler, abschüssiger und stellenweise mit Ketten gesicherter Bergweg quer hinunter in Richtung Champex führt. Ausgerechnet hier setzte am Mittag der Regen ein. Wir beeilten uns, aus den steilen Passagen herauszukommen. Kaum hatten wir das geschafft, verzogen sich die Wolken wieder, und wir nahmen uns Zeit für ein gemütliches Picknick auf einer Bank am Wegrand.

Abschüssiger Bergweg durch die Grosses Balmes nach Champex

Der Quergang ist stellenweise mit Ketten gesichert
Wir hatten die Absicht, die letzten 670 Hm mit der Seilbahn zu nehmen, doch als wir in Champex-d'Alesse ankamen, mussten wir feststellen, dass die nächste Bahn erst in einer Stunde fuhr und das Restaurant für eine private Feier geschlossen war. Also doch zu Fuss weiter! Über ein schmales Kiessträsschen stiegen wir durch den Wald hinab nach Dorénaz im Talgrund, wo es sehr heiss war. Wir folgten dem Rad- und Wanderweg über die Rhone nach Vernayaz. Am Bahnhof der Trientbahn kauften wir zwei Billette ins schöne Städtchen Martigny, wo wir die letzte Nacht unserer Reise verbrachten. In der schönen Fussgängerzone herrschte lebhafter Betrieb, bis die stürmische Regenfront alle Menschen in die Häuser trieb.

Kunst im Talgrund: bemaltes Haus in Dorénaz
Tourendaten:
Strecke 16.3 km
Aufstieg 240 Hm, Abstieg 2115 Hm
Zeit unterwegs 8 Std. 05 Min.
Via Alpina Reiseführer: R107

Hyperlinks:
zurück zur Übersicht

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten