Sonntag, 10. April 2022

Skitour auf den Prodkamm


Im Frühjahr, kurz nach Saisonschluss der Liftanlagen, bieten die sonst so überlaufenen Skigebiete den Tourenskifahrern oft eine ideale Bühne. Wir nutzten den schönen Neuschnee im April für eine leichte Skitour von Flumserberg (Ortsteil Tannenheim) auf den Prodkamm.

Aufstieg von Tannenheim

Hoch über dem Dorf Flumserberg





Gasthaus Prodkamm - nach Saisonschluss geschlossen

Prodkamm - im Hintergrund der Maschgenkamm

Abfahrt im Pistengebiet

Dank Neuschnee im April beste Bedingungen

Der Schnee reicht noch bis ins Dorf Flumserberg

Durch die Waldlichtungen

Tourendaten:
Gipfelhöhe Prodkamm 2006 m ü.M.
Strecke 8.6 km, Auf- und Abstieg 780 Hm
Zeit unterwegs 3 Std. 15 Min., davon in Bewegung 1 Std. 55 Min.
Route: Flumserberg (Talstation Tannenheim) - Prodalp - Prodkamm - gleicher Weg zurück


GPS-Track:

Sonntag, 27. März 2022

Skitour auf den Guggernüll

 

Beim Windigstafel

Schöne Skitour am Rande des Skigebiets Splügen mit reizvoller Abfahrt durch kupiertes Gelände. Wir stiegen von der Talstation der Bergbahnen Splügen über den Wald bei Windigstafel zur Tamboalp und von dort zum Gipfel auf. Wer es bequemer mag, kann während der Skisaison mit Liftunterstützung über die Tanatzhöhi zur Tamboalp fahren und nach der Tour auch wieder hinauf zur Tanatzhöhi. 

Die Route über Windigstafel erfordert insbesondere unterhalb des Bärawang sichere Verhältnisse (bei wärmeren Temperaturen viele Nassschneerutsche) und eignet sich deshalb nur bedingt zur Abfahrt. Wir fellten deshalb wieder kurz hinauf zur Tanatzhöhi, machten Rast beim Skirestaurant und kurvten auf bestens präparierten Splügner Pisten hinunter ins Tal.

Alte Nassschneerutsche unterhalb des Bärawang

Tamboalp, Blick zum Pizzo Tambo

Aufstieg von der Tamboalp Richtung Gemschschluecht

Spannendes Terrain

Guggernüll in Sicht

Auf dem Guggernüll,
im Hintergrund der eindrückliche Pizzo Tambo

Abfahrt zur Tamboalp, Blick nach Osten zum Surettahorn

Tourendaten:
Gipfelhöhe Guggernüll 2886 m ü.M.
Strecke 13.7 km, Auf- und Abstieg 1390 Hm
Zeit unterwegs 6 Std. 15 Min., davon in Bewegung 3 Std. 20 Min.
Route: Splügen (Talstation Bergbahn) - Windigstafel - Tamboalp - Pt. 2188 - Gemsschluecht - Guggernüll - Pt. 2466 - Tamboalp - Tanatzhöhi - Blachtaboda - Splügen



GPS-Track:

Sonntag, 20. März 2022

Skitour aufs Jörihorn

 


Bei Firn sehr lohnende Skitour, die im Frühling jeweils recht lange machbar ist und kaum Schwierigkeiten bietet. Solange die Flüela-Passstrasse Wintersperre hat, bildet Tschuggen oberhalb von Davos den Ausgangspunkt zur Tour.

Direkt vor dem Jörihorn

Auf dem schmalen Gipfelgrat des Jörihorns

Herrlicher Ausblick zum Flüela-Wisshorn
mit den zugeschneiten Jöriseen (links im Bild)

Abfahrt auf leicht angesulztem Firn

Rückfahrt zum Tschuggen


Tourendaten:
Gipfelhöhe Jörihorn 2845 m ü.M.
Strecke 10.2 km, Auf- und Abstieg 880 Hm
Zeit unterwegs 4 Std. 35 Min., davon in Bewegung 2 Std. 20 Min.
Route: Tschuggen - Flüela-Passstrasse - Rossboden - Müllersch Tälli - Jörihorn - gleiche Route zurück


GPS-Track:

Samstag, 12. Februar 2022

Skitour auf den Glattwang

 


Lange, aber technisch wenig schwierige Tour von Jenaz im Prättigau über schattige Nordhänge zum Glattwang. 

Mit dem SAC Rhein stiegen wir nach den leichten Schneefällen vom Vortag in zügigem Tempo zum Glattwang auf. Dieser Berg könnte alternativ auch vom Skigebiet Fideriser Heuberge her leicht erreicht werden (380 Hm) und wird deshalb recht gut frequentiert, wobei die meisten jener Skitourengänger anschliessend die Abfahrt zurück zum Talort Fideris wählen. Die lange Abfahrt nach Jenaz bot uns jedenfalls dank der Ausrichtung nach Norden viel Pulverschneegenuss und Abfahrtsvergnügen.

Aufsteig über grosse Waldlichtungen

Beim Höh Flügler, in Gipfelnähe

Pulverschneeabfahrt vom Feinsten


Tourendaten:
Gipfelhöhe Glattwang 2376 m ü.M.
Strecke 14.4 km, Auf- und Abstieg 1660 Hm
Zeit unterwegs 5 Std. 40 Min., davon in Bewegung 3 Std. 30 Min (bei flottemTempo)
Route: Jenaz Kirche - Untersäss - Obersäss - Höh Flügler - Glattwangseeli - Glattwang - Abfahrt ungefähr entlang der Aufstiegsroute
Anreise: Mit der Bahn (Bahnhof Jenaz) oder dem PW

Hyperlinks:


GPS-Track:

Sonntag, 16. Januar 2022

Winterwanderung Fadäraweg bei Seewis



Gemütlicher Winterwanderweg von Seewis im Prättigau durchs Hochmoor von Islatal zum ehemaligen Gasthaus Fadära (aktuell leider geschlossen). Nach der Tour empfieht sich eine Stärkung im Restaurant Schlössli (Hotel Scesaplana) in Seewis-Dorf.

Blick zum Hochwang

Im Islatal

Eiskristalle

Gasthaus Fadära, derzeit leider geschlossen    


Tourendaten:
Höchster Punkt: Unter Fadära 1060 m ü.M.
Strecke 7.4 km
Auf- und Abstieg 190 Hm
Zeit unterwegs 2 Std. 45 Min., davon in Bewegung 1 Std. 55 Min.
Route: Seewis Dorf - Islatal - Unter Fadära - Rückweg auf Fahrstrasse nach Seewis Dorf

Hyperlinks:
SchweizMobil: Fadära-Weg Winterwanderung Nr. 328
Seewis Tourismus


GPS-Track: