Montag, 3. September 2018

Via Alpina: Sant'Anna di Vinadio - Rifugio Malinvern

Morgenstimmung in Sant'Anna
In der Nacht hatte es geregnet, doch am Morgen klarte der Himmel wieder auf. Kurz vor 9 Uhr brachen wir von Sanctuario di Sant’Anna auf. Der Weg führte vom obersten Parkplatz aus aufwärts, vorbei an einem Felsen mit Heiligenstatue hinauf zum kleinen Lago Colle di Sant’Anna.


Santuario di Sant'Anna, links im Hintergrund das Rifugio San Gioacchino 


Improvisierter Bildstock am Pilgerweg 
Dort erreichten wir den Bergrücken, der die Grenze zwischen Italien und Frankreich bildet. Dieser Teil der Wanderung war sehr angenehm, ein schöner Höhenweg durch liebliche Landschaft. Links unter uns schraubte sich die Passstrasse hinauf und rechts unter uns breitete sich das französische Skigebiet Isola 2000 aus.

Höhenweg entlang der italienisch-französischen Grenze



An der Grenze beim Colle della Lombarda
Bald erreichten wir den Colle della Lombarda, über den man nach Nizza gelangt, bogen aber nach Norden ab und folgten der Passstrasse Richtung Vinadio. Nach rund einem Kilometer zweigte der Wanderweg ab und führte steil über einen grossen Geröllhang hinauf zum Passo d’Orgials. Zum Glück waren inzwischen einige Wolken aufgezogen und kühlten unseren Mittagsaufstieg auf diesem steinigen Pfad etwas ab.

Steiniger Pfad zum Passo d'Orgials

Wolken an der Passhöhe
Nach der Passhöhe auf 2600 m.ü.M. ging es zuerst ebenfalls wieder steil und steinig abwärts. Wir assen etwas Kleines oberhalb der Laghi d’Orgials. Der Pfad wurde danach immer angenehmer begehbar.

Laghi d'Orgials

Baumpilze

Abstieg ins Vallone di Rio Freddo
Kurz nach 15 Uhr erreichten wir das recht geräumige und relativ moderne Rifugio Malinvern im Vallone di Rio Freddo und bestellten auf der Terrasse ein Erfrischungsgetränk. Der drollige junge Hund der Hüttenwartin unterhielt die Gäste mit seinen närrischen Flausen. Nachdem wir von einem Schwarm lästiger Mücken überfallen worden waren, bezogen wir bald unser Zimmer, ein kleines Zweierzimmer mit Stockbett. An jenem Abend übernachteten nur wenige Gäste in der Hütte, uns so setzten wir uns zum Abendessen mit diesen drei Deutschen an den Tisch und unterhielten uns über die geplanten Routen.

Rifugio Malinvern


Tourendaten:
Strecke 14.4 km
Aufstieg 846 Hm, Abstieg 1020 Hm
Zeit unterwegs 6 Std. 15 Min, davon in Bewegung 4 Std. 45 Min.

Hyperlinks:
nächste Etappe
zurück zur Übersicht
Reiseführer Via Alpina: R140

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten