Samstag, 4. August 2012

Via Alpina: Sargans - Vorsiez

Mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel Post in Sargans bereiteten wir uns auf Tag 4 unseres Via Alpina Weitwanderprojekts vor. Unsere Tagesetappe führte uns auf dem offiziellen "grünen Weg" der Via Alpina vom Verkehrsknotenpunkt Sargans bis zuhinterst ins Weisstannental.

Über Mels zum Weiler St. Martin
Sehenswürdigkeiten von Sargans sind das historische Schloss mit dem markanten Burgfried und das ehemalige Eisenbergwerk im Gonzen. Doch unser Zeitplan liess diesmal keine Besichtigung zu. Um 8:40 Uhr machten wir uns auf den Weg, der zuerst flach nach ins Dorf Mels führt.

Schloss Sargans mit Gonzen

Mels

Von Mels führt die Via Alpina sportlich hinauf zum Weiler St. Martin. Wir genossen das schöne, warme Sommerwetter. Weiter ging es auf dem schattigen alten Vermoler Weg hoch über der Seez ins Weisstannental hinein.

Auf dem alten Vermoler Weg

Einsames Weisstannental
Das Weisstannental ist ziemlich abgeschieden und ruhig. So erstaunt es, dass hier 1798 zu Zeiten der französischen Revolution 860 französische Offiziere, 8334 Soldaten und 420 Pferde beherbergt worden waren.
Das Weisstannental

Mobile Wäscheleine

Beim Restaurant Mühle in Schwende folgten wir nicht den GPS-Daten, die rechts zum Höhenweg hinauf geführt hätten, sondern folgten der neuen Beschilderung dem Bach entlang. Der Wanderweg wurde hier sehr schön neu gestaltet. Auf einer schönen Sitzbank am Bach genossen wir unser Mittagessen aus dem Rucksack.

Eine Informationstafel und ein Brunnen erinnern daran, dass im Gebiet Rappenloch oberhalb von Weisstannen 1911 erstmals wieder Steinböcke ausgewildert wurden, nachdem sie in der Schweiz völlig ausgestorben waren.

Bald erreichten wir das Dorf Weisstannen. Wir gönnten uns im Hotel Gemse eine Erfrischung. Langsam zog Bewölkung auf - der Wetterbericht hatte für den nächsten Tag Regen angekündigt. Da wir noch fit waren, entschlossen wir uns, das trockene Wetter auszunützen und noch bis Vorsiez weiter zu gehen.

Weisstannen

Alp Siez - Alpwirtschaft mit Schaukäserei
Der Wanderweg nach Vorsiez wurde dieses Jahr rechts des Baches frisch angelegt. Eine gelungene Arbeit. Nur die Beschilderung war noch provisorisch und verwirrte uns anfänglich.

Um 15:15 Uhr erreichten wir die gemütliche Alp Siez (1175m). Bei unserer Ankunft setzte ein leichter Regen ein. Wir waren froh, dass die Alpwirtschaft gut überdacht ist.

Unsere Unterkunft: Das Restaurant Alp Siez

Die Alp hat eine erstaunlich gute Infrastruktur: Schaukäserei, grosses Massenlager (wir waren allein im Zimmer), schöne Dusche. Im Juli und August findet hier jeden Sonntag ab 08:30 Uhr ein grosser Älplerbrunch statt.

Der Sonntagsbrunch wird vorbereitet

Nach dem Nachtessen (Salat, Älplermagronen, Melser Rotwein und Glacé) legten wir uns schon bald schlafen und lauschtem dem Gewitterregen.


Tourendaten:
19.3 km, 6 Std. 35 Min. unterwegs
Via Alpina Wegbeschreibung (wir haben jedoch bis Vorsiez verlängert)

Hyperlinks:
Nächste Etappe
Zurück zur Übersicht

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten