Dienstag, 21. August 2018

Via Alpina: Le Monêtier-les-Bains - Vallouise

Blick von Monêtier-les-Bains zum Wald von Charvet
Den dritten Wandertag begannen wir mit einem vorzüglichen Frühstück im Hotel Auberge de Violaine und dem guten Gefühl, die nächsten vier Unterkünfte reserviert zu haben. Wir marschierten um 9.15 Uhr los, vorbei an den schmucken hölzernen Ferienhäusern von Monêtier-les-Bains und stiegen auf durch den lieblichen Bergwald. An unseren Rucksäcken baumelte frisch gewaschene Wäsche zum Trocknen an der frischen Luft. Bald durchquerten wir das Skigebiet und erreichten über das Pistengelände den Col d’Eychauda, auf dem ein Speichersee zur Speisung der Beschneiungsanlagen thront.

Aufstieg durch den Wald unterhalb des Lauzières-Kamms

Restaurant Le Flocon beim Bachas-Skilift

Abstieg vom Col de l'Eychauda
Nach Überquerung des Sattels picknickten wir, immer die aufziehende Bewölkung im Auge behaltend. Der Weg führte angenehm hinab zur Alp Chambran. Als wir dort in der Buvette etwas trinken wollten, fielen ein paar Regentropfen und trieben uns weiter voran. Wir folgten teilweise der Strasse und kürzten wo immer möglich durch die prächtigen Birken- und Vogelbeerwälder hinab ins Tal.
Blick zum Eychauda-Bach

Chalets de Chambran

Gemütlicher Abstieg nach Vallouise
Das letzte Stück von Pelvoux nach Vallouise folgte leider der verkehrsreichen Strasse.

Altes Haus bei Le Poët en Pelvoux
Um 16.45 Uhr erreichten wir unser schönes, zentral gelegenes Hotel Vallois in Vallouise, wo wir es uns gemütlich machten. Wir bummelten durch den hübschen Ort mit seinen traditionellen Häusern, kauften Früchte ein und genossen ein hervorragendes Nachtessen im Hotel.

Köstlich: Nachtessen im Hotel Les Vallois


Tourendaten:
Strecke 20.3 km
Aufstieg 1021 Hm, Abstieg 1278 Hm
Zeit unterwegs 7 Std. 30 Min, davon in Bewegung 6 Std. 20 Min.

Hyperlinks:
nächste Etappe
zurück zur Übersicht
Reiseführer Via Alpina: R128

GPS-Track:


Keine Kommentare:

Kommentar posten