Freitag, 31. August 2018

Via Alpina: Pontebernardo - Prati del Vallone

Der mächtige Felswall von Le Barricate
Unser Tagesprogramm bestand darin, in einem grossen Bogen um den Monte Bassura zu wandern und so ans obere Ende des Vallone di Pontebernardo zu gelangen. Die Nonna des Posto Tappa «Le Barricate» zeigte uns den kürzesten Weg zur GTA, der wir folgten. Die Sonne verwöhnte uns am Morgen, doch der Wetterbericht versprach viel Bewölkung.

Hübscher Waldweg entlang der GTA zum Becco Rosso
Wir wanderten den Weg nach Murenz hoch, danach ging es auf einem steilen Pfad hinauf durch den Lärchenwald mit seinen vielen Lichtungen, vorbei an ein paar Überresten von Festungsanlagen. Wir schraubten uns stetig höher und erreichten den Colle Becco Rosso, der von einem auffälligen Felsschnabel geziert wird. Am Pass trafen wir eine fünfköpfige deutsche Familie, die zwei Wochen auf der GTA unterwegs war.

Becco Rosso

Blick zum Bergdorf Ferrere und zur Cima delle Lose

Unterwegs vom Vallone Forneris zum Colle di Stau
Danach folgte der Abstieg ins Vallone Fornerts und der Wiederaufstieg zum Colle di Stau. Vor dem Sattel lagen überall verrostete Überresten von Stacheldraht. Der Colle war zu Kriegszeiten mit mehreren Bunkern befestigt, die jetzt langsam zerfallen.

Colle di Stau mit alten Festungsanlagen
Vom Vallone di Pontebernardo her zogen Wolkenfetzen zum Pass hinauf und erzeugten eine faszinierende Stimmung. Wir wanderten auf den alten, gut ausgebauten Militärwegen hinunter ins Tal. Prati del Vallone nennt sich die grosse Weidefläche hinten im Vallone.

Wolkenspiele beim Abstieg ins Vallone di Pontebernardo
Gleich beim kleinen Wäldchen liegt der botanische Garten und das Rifugio Prati del Vallone, das früher unter dem Namen «Zio John» betrieben wurde. Wir bezogen ein Doppelzimmer mit eigenem Bad in der uralten ehemaligen Ferienanlage. Duschen, Wäsche waschen, danach gönnten wir uns ein Schläfchen. Es wurde bald recht kalt im Zimmer, und so freuten wir uns aufs gute Nachtessen in der Hütte. In der Nacht setzte der Regen ein.

Rifugio Prati del Vallone


Tourendaten:
Strecke 16.3 km
Aufstieg 1566 Hm, Abstieg 1144 Hm
Zeit unterwegs 7 Std. 15 Min, davon in Bewegung 5 Std. 45 Min.

Hyperlinks:
nächste Etappe
zurück zur Übersicht
Reiseführer Via Alpina: Teil von R137

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten