Montag, 14. August 2017

Via Alpina: Pausentag mit Rundwanderung zur Aiguille Percée

All unsere Probleme bei der Planung lösten sich am Morgen unseres erzwungenen Pausentages in Tignes-le-Lac. Wir konnten eine Nacht im Hotel Langley dazubuchen, fanden für den nächsten Tag ein freies Hotel in Termignon, auch wenn das bedeutete, den Vanoise-Nationalpark in einem Stück zu durchwandern, und reservierten gleich auch ein Zimmer in unserem Zielort Modane. Somit stand uns ein freier Tag bei schönstem Wetter bevor.

Rundwanderung zur Aiguille Percée
Wir erkundigten uns bei der Touristeninformation und fanden heraus, dass Hotelgäste die Sessellifte gratis benutzen durften. So nahmen wir den Palafour-Lift, der uns hinauf an den Fuss der spektakulären Aiguille Percée führte, der gelochten Nadel. Im Touristenstrom stiegen wir in einer halben Stunde zu dieser geologischen Sehenswürdigkeit auf, genossen die schöne Aussicht zur Grande Motte und Grande Casse und zur Grande Sassière.

Prächtige Alpenflora

Blick zur Grande Motte und Grande Casse

Chevril-Stausee, links oben die Grande Sassière
Danach wanderten wir gemütlich zurück nach Tignes-le-Lac, wo wir am Nachmittag das bunte Treiben auf uns wirken liessen. Am Abend legten wir uns früh schlafen und verpassten so das grosse Feuerwerk zur Fête de Tignes vom 14. August.

Tignes-le-Lac, der Touristenhotspot

Tourendaten:
Strecke 5.3 km (ab Bergstation Palafour-Sessellift)
Aufstieg 257 Hm, Abstieg 708 Hm
Zeit unterwegs 3 Std. 25 Min, davon in Bewegung 1 Std. 50 Min.

Hyperlinks:
nächste Etappe
zurück zur Übersicht

GPS-Track:

Keine Kommentare:

Kommentar posten